hero

Auf unalone werden Patientinnen und Patienten wieder zu Menschen. Inspirierende Erfahrungsberichte von Betroffenen und Angehörigen machen Mut – der Austausch schenkt Kraft und Zuversicht. So wird unalone zur unersetzlichen Online-Plattform im Alltag.

menschlich

unalone wurde von Menschen für Menschen entwickelt. Als ehemalige Patientinnen und Angehörige von Betroffenen interessieren wir uns für die Geschichten unserer User – und nicht für ihre Daten. Deshalb lassen wir unsere User entscheiden, was sie von sich preisgeben möchten.

intuitiv

Wir verbinden Menschen, unabhängig von ihrem Werdegang oder davon, wie vertraut sie mit dem Internet sind. Wir haben unalone daher so benutzerfreundlich wie möglich gestaltet: mit alltagsnaher Sprache und mit Funktionen, die den Bedürfnissen unserer User entsprechen.

aufbauend

unalone ist ein Ort, wo ehrliche Geschichten und wertvolle Erfahrungsberichte Energie für den Alltag schenken. Ein Ort zum Mut fassen und Kraft tanken. Dabei entwickelt sich die Plattform kontinuierlich weiter – dank fundierten Verbesserungsvorschlägen von ihren Usern.

Wir sind unalone

Hinter unalone stehen wir: Menschen, die mit chronischen Krankheiten leben, die eine diagnostizierte Krankheit überwunden haben, oder an der Seite unserer Liebsten gegen eine gekämpft haben. Immer wieder haben wir einen Ort gesucht, wo wir uns mit Gleichgesinnten austauschen oder mit jemandem sprechen können, der unsere Situation versteht. Deshalb haben wir die Sache selbst in die Hand genommen und unalone geschaffen – die Plattform, die wir uns damals selber gewünscht hätten.

Andrea Rinderknecht

Wer mit dem Thema Krankheit konfrontiert wird, wird sich früher oder später alleine gelassen fühlen. Ärzte und Fachpersonal mögen zwar die Krankheit verstehen, aber nicht wie es ist, den Alltag damit zu bewältigen.

Als ehemalige Hepatitis C Patientin habe ich direkt miterlebt, wie wenig Unterstützung Betroffene und ihre Angehörige ausserhalb der Behandlung erhalten, als Psychologin weiss ich, wie wichtig diese wäre. Deshalb habe ich unalone gegründet: Die Online-Plattform, die in Zeiten der Krise für einen da ist.

Vega Ibanez

2016 wurde bei mir Krebs diagnostiziert und ich habe ihn besiegt. Damals hätte ich eine Plattform wie unalone gebraucht. Jetzt gestalte ich sie aktiv mit und kann anderen in Krisenzeiten damit eine Stütze sein.

Andreas Kreimaier

Die Arbeit bei unalone erfüllt mich. Hier kann ich etwas bewegen und bin nicht nur ein Zahnrad in einer grossen Maschinerie. Es ist schön aufstehen zu können und zu wissen: Heute mache ich etwas sinnvolles.